Jedes Kind hat das Recht auf:

Kindertagesgruppe
  • Gleichbehandlung unabhängig von Herkunft und gesellschaftlicher Stellung
  • auf körperliches und seelisches Wohlbefinden
  • auf Bildung und Erziehung
  • auf individuelle Förderung
  • frei zu spielen
  • auf Intimsphäre
  • auf Fragen und Antworten
  • auf eine eigene Meinung
  • auf Selbständigkeit
  • Fehler zu machen
  • auf Zuhörer
  • auf Grenzsetzung und Orientierungshilfe
  • auf Sicherheit und Schutz
  • auf geduldigen Umgang und verständnisvolle Begleitung

Die pädagogische Tagesgruppe in Bad Herrenalb

Die sozialpädagogische Tagesgruppe besteht seit Oktober 1997 und leistet Hilfe nach §§ 27/32 SGB VIII. Sie ist eine teilstationäre Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe. Die Aufnahmen der Kinder erfolgt ausschließlich über das Jugendamt.

Die Ziele der Tagesgruppenarbeit orientieren sich an den Problemlagen der einzelnen Kinder und deren Herkunftsfamilien und sind abhängig von deren Entwicklungsmöglichkeiten und Kompetenzen.

Die Tagesgruppe hat sechs Belegungsplätze, im Notfall kann ein siebtes Kind aufgenommen werden. Die Tagesgruppe Bad Herrenalb hat sich in ihrer Arbeit auf Kinder im Grundschulalter zwischen sechs und zwölf Jahren festgelegt. Die pädagogische Arbeit wird von zwei Fachkräften mit 1,5 Personalstellen geleistet, die über ein sozialpädagogisches Studium verfügen. Der gute Betreuungsschlüssel ermöglicht eine intensive, individuell abgestimmte Arbeit mit den einzelnen Kindern und im Gruppenverband.

In unserer Arbeit ist ein strukturierter Tagesablauf zwingend notwendig. Die Kinder kommen direkt nach der Schule zu uns. Für die Mahlzeiten, die Hausaufgaben und die freie Spielzeit gibt es festgelegte Zeiten. Um 17:00 Uhr gehen die Kinder nach Hause. Diese Tagesstruktur bietet den Kindern einen festen Orientierungsrahmen für das soziale Lernen und Leben in der Gruppe. Gerade bei den zunehmenden Zahlen der Kinder mit dem sog. Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) ist es unerlässlich, feste Normen und Strukturen zu gewährleisten. Im schulischen Bereich erhalten die Kinder Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgaben und individuelle Förderung in ihrer Leistungsmotivation, Konzentrationsfähigkeit und beim selbständigen Arbeiten. In verschiedenen Formen der Einzelbetreuung erfahren die Kinder ein hohes Maß an Zuwendung und Aufmerksamkeit. Bei Gruppenunternehmungen und Freizeitaktivitäten mit der ganzen Gruppe steht das soziale Lernen im Vordergrund. Sie bieten den Rahmen zum schrittweisen Erlernen von Anpassungs- Durchsetzungs- und Konfliktfähigkeit.

Die Kinder der Tagesgruppe nehmen jedes Jahr im Sommer am großen Ferienlager der ASJ teil, das zwischen zehn und zwölf Tage dauert. Die Freizeit wird von einer Fachkraft begleitet. Hier bekommen die Kinder ein großes Übungsfeld im sozialen Umgang miteinander, aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz. In anderen Ferienzeiten wie Ostern und Pfingsten wird ein Ferienprogramm mit Ausflügen und anderen Unternehmungen für die Tagesgruppenkinder angeboten. Diese Zeiten nutzen wir, um ganz entspannt, ohne den täglichen Leistungszwang, das Leben zu genießen.

Die Hilfemaßnahme ist auf einen längeren Zeitrahmen angelegt. Alle sechs Monate wird zusammen mit den Eltern und dem Jugendamt ein Hilfeplan erstellt. In diesen Gesprächen wird überprüft, ob und wie die Hilfe greift, ob sie noch weiter benötigt wird, oder ob noch weitere Fördermaßnahmen einzuleiten sind. Die Kinder können aus der Tagesgruppe entlassen werden, wenn die der Aufnahme zugrunde liegenden Problemlagen zufriedenstellend bearbeitet und beseitigt sind.