Hausnotruf

Mehr Sicherheit f√ľr zuhause! Die Sicherheit, in den eigenen vier W√§nden im Notfall immer fachliche Hilfe (Pflegefachkraft) zu erhalten. Egal wann, 24 Stunden am Tag, 365 Tage und 52 Wochen im Jahr. Der Hausnotruf ist f√ľr viele Menschen eine wertvolle Unterst√ľtzung und Sicherheit im Alltag. Trotz gesundheitlicher Einschr√§nkungen k√∂nnen sie selbst√§ndig leben und in der gewohnten Umgebung bleiben. Sie haben die Gewissheit, dass im Notfall immer jemand da ist, der helfen kann.

Auch f√ľr Angeh√∂rige ist das eine gro√üe Beruhigung. Im Notfall werden entweder diese¬†oder¬†bei Bedarf der Rettungsdienst informiert. Falls unser Pflegedienst eine Rufbereitschaft f√ľr 24 Stunden √ľber eine Fachkraft gew√§hrleisten soll, k√∂nnen Sie sich gerne dar√ľber bei uns¬†informieren. Beim Hausnotruf k√∂nnen Sie jederzeit unter Einhaltung einer K√ľndigungsfrist von 14 Tagen zum Monatsende k√ľndigen. Es besteht keine Mindestlaufzeit

Und so funktioniert das Hausnotrufgerät:

An Ihr Telefon schlie√üen wir ein Zusatzger√§t mit einer Ruftaste an. Zus√§tzlich bekommen Sie einen ‚ÄěFunkfinger‚Äú ‚Äď einen kleinen Handsender, den Sie st√§ndig als Halskette oder Armband tragen. Wenn Sie Hilfe brauchen ‚Äď z.B. weil Sie gest√ľrzt sind und nicht allein aufstehen k√∂nnen ‚Äď l√∂sen Sie per Knopfdruck am Zusatzger√§t oder am ‚ÄěFunkfinger‚Äú den Hilferuf aus, ohne das Telefon bedienen zu m√ľssen.

In der ASB-Hausnotrufzentrale empfangen wir Ihr Signal. Mit dem Mitarbeiter der Zentrale k√∂nnen Sie sich nun √ľber Mikrofon und Lautsprecher im Zusatzger√§t verst√§ndigen. Laut und deutlich, auch bei geschlossenen T√ľren ‚Äď egal, ob Sie in Ihrer K√ľche, im Bad oder auf dem Balkon sind.

Wir schicken Ihnen dann sofort die Hilfe, die Sie brauchen: Ihren Pflegedienst, eine Person Ihres Vertrauens, einen Arzt oder auch den Rettungsdienst.

Drucken